suez-containerdienst.de wurde bei Trusted Shops mit 4.71 von möglichen 5.00 Sternen bewertet. Basierend auf 205 Bewertungen.
Aus SITA wird SUEZ! Unser bewährter Containerservice ist jetzt unter SUEZ für Sie da. Hier mehr erfahren

Oliver Gross, Geschäftsführer der SITA Deutschland, war eine Woche als „Undercover Boss“ unterwegs

Eine Woche war Oliver Gross als Undercover Boss für die gleichnamige RTL-Serie quer im Land unterwegs. Das erklärte Ziel war, die Luft an der Basis zu schnuppern. Und so musste der Geschäftsführer der SITA Deutschland GmbH getarnt als Peter Wagner auch gleich am ersten Tag tatkräftig bei der Leerung von Klärgruben mit anpacken. Am zweiten Tag galt es als Hofarbeiter unter anderem Holz nach Kategorien zu sortieren und Matratzen für das zielgerichtete Recycling vom Metallkern und Schaumstoff aufzuschneiden – ein Knochenjob. Auch der dritte Tag hat Peter Wagner einiges abverlangt: Als Lader in Stuttgart ging es im Eiltempo durch die Straßen der Stadt, um die gelben Säcke vom Gehweg in das SITA-Fahrzeug zu werfen. Und die gefühlten  40 Grad im Schatten haben diese körperliche Arbeit nicht leichtfüßiger werden lassen. Zum Abschluss ging es zum vermeidlich leichtesten Job der Woche – ans Band einer Werstoffsortieranlage. Doch der Schein trug. Denn Oliver Gross alias Peter Wagner, der sonst eher mit Zahlen am Schreitisch als mit Kunststoffbechern am Laufband hantiert, wurde von der ungewohnten Arbeit schlecht. Da hieß es nur noch: Beine hoch und tief durchatmen.

 

Drei Fragen an Oliver Gross  

 Warum haben Sie bei Undercover Boss mitgemacht?

"Die Teilnahme am Real-Life-Fernsehformat Undercover Boss habe ich als einmalige Chance gesehen unerkannt und komprimiert einen Blick auf den Alltag und die Arbeitsprozesse unserer Mitarbeiter zu werfen. Zwar fahre ich, und auch alle anderen Führungskräfte regelmäßig auf einem Entsorgungsfahrzeug mit, aber getarnt als Peter Wagner fand ein persönlicher Austausch ohne „Boss-Filter“ statt."

Was hat Ihnen besonders in der Woche als Undercover Boss gefallen?

"Die Woche an der Basis hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Besonders die offenen Gespräche mit den Mitarbeitern waren unheimlich spannend und haben dafür gesorgt, dass ich einige Verbesserungsvorschläge und Ideen mit nach Köln nehmen konnte."

 Welche Verbesserungsvorschläge gab es?

"Ich habe beispielsweise erfahren, dass  die Mitarbeiter in einer Wertstoffsortieranlage durch direkte Sonneneinstrahlung im Sommer geblendet werden. Das mag als Kleinigkeit angesehen werden, aber genau solche Dinge sind es, die langfristig für das Wohl der Mitarbeiter sorgen. Daher sind wir bereits aktiv dabei, entsprechende Verbesserungen umzusetzen – in der Wertstoffsortieranlage haben wir beispielsweise das entsprechende Fenster mit einer Folie beklebt."

Ihre Vorteile im Überblick

Sie benötigen einen Abfallcontainer?

Container mieten Ihre Vorteile im Überblick