Papierrecycling

Papierrecycling

Der Begriff des Papierrecyclings umfasst sämtliche Arbeitsschritte, die im Rahmen der Einsammlung und Aufbereitung von Altpapier und Kartonagen zur Wiederverwertung getätigt werden.
Zur Einsammlung stehen in Deutschland im Wesentlichen die folgenden Sammelsysteme zur Verfügung:

1. Im Gewerbebereich:

  • Depotcontainer
  • Presscontainer
  • Umleerbehälter
  • Gitterboxen

 

2. Im Haushaltsbereich:

  • Depotcontainer
  • Bündelsammlung
  • Pressmüllwagen
  • Sacksysteme
  • Monotonnen
  • Recyclinghöfe

 

Nachdem das Altpapier gesammelt wurde, wird es für den Prozess seiner Wiederaufbereitung in verschiedene Qualitäten sortiert und zu Ballen gepresst. Im Rahmen der Sortierung - die entweder manuell oder teilautomatisiert erfolgt - werden Störstoffe wie Metalle oder Folien entfernt, die den Prozess der Aufbereitung stören könnten. Ferner wird das Altpapier in Abhängigkeit von seiner Reinheit getrennt, um nach dem Recycling eine bestmögliche Papierqualität gewährleisten zu können.
Das nach der Sortierung zu Ballen verpresste Papier gelangt in der Papierfabrik dann in den Pulper, wo es in Wasser eingeweicht und dann zerfasert wird. Anschließend erfolgt das so genannte Deinking - ein Arbeitsschritt, bei dem durch Zugabe verschiedener chemischer Substanzen die auf dem Papier befindliche Druckerfarbe entfernt wird.
Der so entstehende Faserbrei wird dann in der Papiermaschine zu Pappe oder neuen Papier verarbeitet - und das ursprünglich gesammelte Altpapier so als "neu gewonnenes Produkt" in den Stoffkreislauf zurückgeführt.

 

zurück zur Übersicht

Ihre Vorteile im Überblick

Sie benötigen einen Abfallcontainer?

Container mieten Ihre Vorteile im Überblick